Wie viele Frauen habe ich bereits unzählige Möglichkeiten ausprobiert, um unliebsame Haare an Achseln, Beinen etc. los zu werden. Rasieren, Waxing, Sugaring, Epilieren… alles keine Fremdwörter für mich.

Die unzähligen Möglichkeiten der Haarentfernung

  • Beim Rasieren hatte ich das Problem, dass ich mich Morgens rasiert und Abends bereits wieder Stoppeln hatte.
  • Abgebrochene bzw. zu kurze Haare waren beim Epilieren immer ein Problem für mich. Meine Beine waren nie zu 100% glatt. Außerdem kann es, besonders zu Beginn, recht schmerzhaft sein.
  • Waxing & Sugaring waren beides sehr gute Varienten die Haare loszuwerden, doch hier muss man sich die Haare eben drei bis vier Wochen lang stehen lassen – nicht so sexy.

1600_beauty_beine_laser_laserhaarentfernung-haarentfernungäglattebeine-glatte-beine-haarlos-haarfreigerät_skinsleekvienna-skinsleek-nadjanemetz-nadja-nemetz-violetfleur-1haarentfernungäglattebeine-glatte-beine-haarlos-haarfreigerät_skinsleekvienna-skinsleek-nadjanemetz-nadja-nemetz-violetfleur-haarentfernungäglattebeine-glatte-beine-haarlos-haarfreigerät_skinsleekvienna-skinsleek-nadjanemetz-nadja-nemetz-violetfleur-2Dauerhafte Haarentfernung durch Laserbehandlung

Eine dauerhafte Lösung habe ich mir lange gewunschen und als ich von Skinsleek Vienna gehört habe, wollte ich es unbedingt ausprobieren. Klaudia hat nämlich ein unschlagbares Eröffnungsangebot: man kommt zum ersten Temrin, bei dem sie einem alles ganz genau erklärt und lasert eine Achsel for free, damit man sieht ob es für einen funktioniert.

Keine Sorge, das tut es! So ist man dann Feuer und Flamme und kommt jedenfalls zu ihr zurück – außerdem besticht sie mit ihrer herzlichen Art. Man merkt, dass sie ihre Kunden nicht einfach abfertigen, sondern gründlichst informieren will.

1600_beauty_beine_laser_laserhaarentfernung-haarentfernungäglattebeine-glatte-beine-haarlos-haarfreigerät_skinsleekvienna-skinsleek-nadjanemetz-nadja-nemetz-violetfleur-1haarentfernungäglattebeine-glatte-beine-haarlos-haarfreigerät_skinsleekvienna-skinsleek-nadjanemetz-nadja-nemetz-violetfleur-haarentfernungäglattebeine-glatte-beine-haarlos-haarfreigerät_skinsleekvienna-skinsleek-nadjanemetz-nadja-nemetz-violetfleur-2Ich wusste nach meiner gratis Achsel, dass ich unbedingt mit den Beinen weiter machen will, denn ich hasse nichts mehr als meine Beinhaare. Unterhalb habe ich euch ein – ich schwöre auf alles was mir heilig ist – ungeschöntes Foto meiner rechten unbehandelten Achsel und meiner linken Achsel nach einer Behandlung  eingefügt. True Story: es wirkt!

VORHER & NACHHER der dauerhaften Laserhaarentfernung

Wenn ihr auf ein Bild klickt, geht die Gallery auf!

Häufige Fragen zur dauerhaften Laserhaarentfernung

Wie viele Behandlungen benötigt man?
Das variiert von Kunde zu Kunde, doch aus Erfahrung sind zwischen 8 und 12 Sitzungen nötig, um seine Haare dauerhaft los zu werden.
Warum braucht man so viele Behandlungen?
Das Haar hat verschiedene Wachstumsphasen, ingesamt durchläuft es drei Phasen. Nur in der anagenen Wachstumsphase (in dieser Phase ernährt sich das Haar aktiv), kann man das Haar effektiv wegblitzen und veröden. Wenn es in der nächsten Phase ist (in dieser Phase wächst das Haar zwar weiter, die Nährstoffzellen ziehen sich jedoch zurück), geht das leider nicht mehr. Denn das Haar wird zwar geblitzt, fällt aus, aber die Nährstoffzellen produzieren ein neues Haar. Durchschnittlich befinden sich ca. 10% – 30% der Haare in der anagenen Phase, deswegen sind mehrere Behandlungen nötig, bis wirklich alle Haare erwischt wurden.
Wie viel Zeit vergeht zwischen den einzelnen Behandlungen?
Man versucht einen Rythmus von 4-6 Wochen zu halten, um wirklich alle Haare in der anagenen Phase zu erwischen.
Wie schnell sehe ich Ergebnisse?
Nach zwei bis vier Wochen werden erste Ergebnisse sichtbar.
Wer ist für eine dauerhafte Laserhaarentfernung geeignet?
Das Licht haftet an Melanin, das heißt je dunkler die Haare, desto besser. Aber auch hellbonde Kundinnen können diese Beahndlung mit Erfolg durchführen lassen. Zu beachten ist auch, dass wenn bereits weiße Haare vorhanden sind, der Laser dort nicht mehr greifen kann, da diese weißen Haare das Licht einfach reflektieren.
Was ist vor bzw. nach der Behandlung zu beachten?
Zwei, drei Tage vor der Behandlung empfiehlt es sich die betroffene Stelle gut zu peelen und am Tag der Behandlung zu rasieren. Wichtig ist, dass man vor der Behandlung die Haut nicht extrem belastet. Direkt vor oder nach der Behandlung ins Solarium zu gehen ist daher keine gute Idee. Mit einem Sonnenbrand eine Sitzung machen zu wollen ist auch nicht ideal.
Wie läuft die Behandlung ab?
Zu Beginn wird man von Klaudia von Skinsleek Vienna aufgeklärt, keine Frage bleibt unbeantwortet. Danach legt man sich hin und die zu behandelnde Stelle wird desinfiziert. Bei größeren Stellen, wie den Beinen, zeichnet Klaudia mit einer Schablone die  zu behandelnden Gebiete an, damit keine Stelle vergessen wird. Gegebenenfalls werden Tattoos abgeklebt. Nun wird das klare Ultraschallgel aufgetragen und man setzt eine Brille, ähnlich wie im Solarium, zum Schutz der Augen auf. Jetzt fängt Klaudia an mit dem Laser langsam über den ersten Bereich zu arbeiten. Nach der Behandlung wird das, mittlerweile milchige, Ultraschallgel entfernt und die Stelle mit pflegendem Aloe Vera Gel massiert.
Ist die Behandlung schmerzhaft?
Fachfrau Klaudia erklärt, dass das Licht durch das Haar geleitet wird und dort quasi n der Haarwurzel „explodiert“. Dadurch kann es zu leichtem Ziehen kommen, wenn man z.B. eine besonders dicke Haarwurzel hat. Ich habe bei der Achsel lediglich gespürt, dass die Stelle angenehm warm geworden ist. Bei den Beinen hat es ein, zwei Mal ein bisschen gezogen und einmal ist es richtig heiß geworden und hat gebrannt, das war dann wohl ein eingewachsenes Haar das sich gewehrt hat.
Muss ich mir die Haare vor der Behandlung wachsen lassen?
Nein, vor der Behandlung sollte man mindestens vier Wochen nicht waxen oder beim Sugaring gewesen sein und kommt frisch rasiert zur lieben Klaudia. Denn wenn man das Haar an der Haarwurzel ausreißt, wie es beim Waxing oder Sugaring der Fall ist, ist kein Haar da, das man wegblitzen könnte.
Kommen irgendwann Haare nach?
Ganz wichtig zu wissen ist, dass es unter der Haut sogenannte „schlafende Haare“ gibt. Das sind Haare, die davor nie gewachsen sind. Diese Haare können durch starke hormonelle Veränderung, Schwangerschaft, Medikamente, oder durch die Wechseljahre plötzlich anfangen zu wachsen.
Was ist der Unterschied zur IPL Laserhaarentfernung?
Bei dieser dauerhaften Haarentfernung mittes SHR-Technologie wird die Haut viel schonender behandelt, denn es wird nur das Licht genommen, das für die dauerhaften Haarentfernung benötigt wird. Das heißt die Haut ist nicht so irritiert, tut nicht weh und trotzdem hat man alle Vorteile einer dauerhaften Laserhaarentfernung. Das Hautbild verbessert sich an der behandelten Stelle merklich.
Sind Muttermale, eingewachsene Haare Narben ein Problem bei der Behandlung?
  • Narben machen keinen Unterschied.
  • Muttermale kann man mit einem weißen Kajal anzeichnen, dann reflektiert dieser das Licht und somit kann hier nichts passieren.
  • Eingewachsene Haare können erst behandelt werden, wenn sie aktiv wieder wachsen.
Ist es ein Problem wenn ich tätowiert bin?
Tattoos werden nicht abgeblitzt, denn Tattoos können dann verblassen, denn hier reagiert das Licht mit der Farbe des Tattoos, darum werden sie für die Behandlung abgedeckt.

Mein Fazit & Preise

Ich freue mich schon extrem auf meine glatten, haarlosen Beine! PS: Mit dem Code NADJA bekommt ihr die Achseln nochmals reduziert! Also zahlt ih nur mehr 39€ statt 69€ – Angebot gültig bis 31.07.2018