Heute habe ich ein kleines Throw Back zu vergangenen März für euch: wenn ihr einmal das Glück haben solltet in die Karibik fliegen zu können, packt euch Sonnencreme mit LSF100 ein! Kein Witz und nein, ich habe mich nicht verschrieben: Lichtschutzfaktor Einhundert! Sowas gibt’s! Trure story!

Da ich grundsätzlich eher der rassige, dunkle Typ bin, ist meine Haut auch nicht allzu empfindlich, aber auf Antigua (in der Nähe von St. Johns) hat die Sonne nochmal eine ganz andere Intensität, als hier im schönen Wien. Wenn ich mich hier im Sommer auf unserem Boot, oder in meinem heißgeliebten 100Tage Sommer mit LSF50 einschmiere, kann ich ohne Bedenken den ganzen Tag in der Sonne brutzeln und bin Abends schön braun. Alternativ reich auch eine Sonnencreme mit LSF20, wie meine von M. Asam, da muss man sich dann halt zwei, drei Mal einschmieren.

Ein Mal am Tag einschmieren und dann in der Sonne braten habe ich auch in Antigua probiert….war nicht so klug.Zum Glück bin ich noch zeitgerecht drauf gekommen und bin in den Schatten gewechselt. Von da an wusste ich, dass es schlauer ist den Großteil des Tages im Schatten zu verbringen und ein, maximal zwei Stunden im direkten Sonnenlicht zu verbringen. Da man auf dieser schönen Insel dem Äquator so nahe ist, hat die Sonne noch mehr Kraft.

nadja_nemetz_karibik_carribean_antigua

Meine liebe Freundin Petra hat mich auf meine Reise begleitet und musste sich mehrmals täglich mit LSF100 einschmieren. Sie hatte dennoch das Pech immer wieder kleinere Sonnenbrände zu bekommen.

Beach Essentials

Aber genug des Suderns, auch wenn der Wiener das so toll kann, ich erinnere mich wahnsinnig gerne an diese Zeit und plane schon den nächsten Trip dort hin. Was waren denn nun meine Beach Essentials für einen Urlaub wie diesen? Die Liste ist gar nicht allzu lang:

  • Sonnencreme mit LSF100
  • Sonnenhut / Kappe
  • Erfrischender Spray von M. Asam
  • Großes Badetuch
  • Sonnenbrille
  • Kindle

In diesem Sinne: lasst uns die letzten Sonnenstrahlen in Wien nutzen und schmiert euch immer gut ein!