Ratet was der Postbote diese Woche geliefert hat: mein Beautyblender Duo! Der beliebte Beautyschwamm wurde oft kopiert, das Ergebnis und die Qualität bleiben jedoch unübertroffen und da in den letzten Monaten mein Interesse an Make Up bzw. den richtigen Schminktechniken immer größer wurde, kam ich auf Dauer nicht umhin mir selbst einen zuzulegen.
Ich habe eigentlich ein kleines Video darüber gedreht wie man den Beautyblender einsetzen kann, jedoch sind uns mein Macbook und ich uns noch nicht einig darüber wie wir die Clips schneiden wollen. Ich bevorzuge iMovie, was das Macbook leider überhaupt nicht einsieht, daher gibt’s heute kein Video.

Zu dem Produkt:

Lieferumfang:
2 Stück pinke Beautyblender mit dem dazugehörigen Cleanser
Verpackung:
Die Verpackung ist angemessen, jedoch glaube ich, dass eine weiße bzw. neutralere Rückwand das Produkt noch hochwertiger hätte wirken lassen.
Handhabung:

  1. Der Beautyblender ist wirklich sehr einfach in der Verwendung: kurz unter (warmes) Wasser halten – der Blender wird dann, wie auf dem letzten Bild ersichtlich, etwas größer-, den Blender ausdrücken und danach sanft mit einem reinen Handtuch abtrocknen. 
  2. MakeUp oder Concealer mit dem Blender auftragen und immer schön tupfen, so entstehen nicht die kleinsten Schlieren, wie es schon mal beim Auftragen mit einem Pinsel passieren kann.
  3. Laut diversen Videos auf Youtube etc. kann man auch Puder mit dem Blender auftragen, was ich noch nicht probiert habe, da ich die Guerlain Meteorites verwende und ich mir hier mir meinem Real Techniques Pinsel leichter tue.
Effekt:
Speziell für die Applikation des Concealers macht die Verwendung des Beautyblenders einen eindeutigen Unterschied. Das Auftragen des Make Ups mit dem Beautyblender werde ich wohl noch üben müssen, seht euch aber die Videos auf der Frimenhomepage an. 
Preis:
In Amerika sind die kleinen Wunderschwämmchen um einiges günstiger, in meinen Augen zahlt es sich trotzdem aus, da man sie mit der richtigen Pflege (Cleanser) sicher lange hat.
Fazit:
Ich würde sie aus heutiger Sicht wieder kaufen, auch wenn ich von dem mitgelieferten Cleanser, welcher angeblich Beautypinsel ebenfalls reinigt nicht zu hundert Prozent überzeugt bin.