Wer meinen Blog schon länger liest weiß, dass ich eine gefühlte Ewigkeit schon auf der Suche nach dem „heiligen Gral“ der glatten Beine bin. Waxing, Sugaring, Rasieren und eben auch Epilieren…NICHTS habe ich ausgelassen und jede einzelne Methode hat seine Vor- bzw. Nachteile, aber bisher habe ich noch nicht das 100% richtige für mich gefunden. Langsam glaube ich fast, dass mir nur mehr eine Laserhaarentfernung helfen kann, gebe dem Epilieren aber immer wieder eine Chance.

Hello Braun Wet & Dry Epilierer!

Da ich jedoch den Verdacht hatte nicht den weltbesten Epilierer zu Hause in der Schublade liegen zu haben (das weitaus ältere Modell meiner Mutter war merklich gründlicher), habe ich stundenlang recherchiert, Kundenbewertungen auf Amazon gelesen, das Für und Wider abgewogen und mich am Ende für den 7681 Wet & Dry Epilierer (weiß) entschieden, denn er hat die meisten und noch dazu die besten Kundenbewertungen. Sein Vorgänger war der Braun 5270 Silk-èpil Xelle Body System (rosa), den ich 2009 über Amazon bestellt habe.

braun-epilierer-silk-epil-2

Wet & Dry Xelle Body System
Anschaffungsjahr 2015 2009
Preis 77€ 59€
Farbe weiß rosa
Griff liegt gut in der Hand liegt durch die längliche Form sehr gut in der Hand
Externes Licht ja ja
Kabellos ja ja
100% Wasserfest (Gebrauch in Dusche) ja nein
Geschwindigkeitskontrolle ja ja
Gründlichkeit sehr gut gut
Externes Licht ja ja
Braun Xelle Body System

Grundsätzlich ist zu sagen: Epilieren tut immer weh, ernsthaft jetzt. Jeder der was anderes behauptet lügt euch ins Gesicht. Es wird mit der Zeit leichter, weil die Härchen nach einer Weile dünner, feiner und etwas weniger werden bzw. langsamer nachwachsen, aber komplett schmerzfrei wird es nie sein. Das Mindeste was man sich da von seinem Epilierer erwarten darf ist, dass er gründlich alle Härchen entfernt, sie auch wirklich auszupft und nicht abbricht wie es der Xelle bei mir leider getan hat. Das Ergebnis waren stoppelige Beine wie am Tag nach einer Rasur, was absolut inakzeptabel ist.

Er liegt gut in der Hand, ist leicht, bedienungsfreundlich, hat ein externes Licht was wirklich praktisch ist, ist zugleich aber leider auch ziemlich langsam und bricht die Haare wie gesagt eher ab, anstatt sie auszuzupfen. Somit kann ich ihn euch in keinem Fall empfehlen.

Braun Wet & Dry Epilierer

Der Wet & Dry Epilierer hat jetzt schon mein Herz erobert, weil es mir damit das erste Mal in meinem Leben möglich war mir die Oberschenkel zu epilieren. Bisher war das immer ein Ding der Unmöglichkeit, derart schlimme Schmerzen waren es. Man merkt deutlich, dass es unter der Dusche weniger weh tut, dafür muss ich aber zugeben, dass das Ergebnis unter der Dusche nicht ganz so gründlich wird wie im trockenen Zustand, aber da kann man dann ja leicht im Trockenen nachbessern. Ich war sogar so mutig mich kurz an die Bikinizone ran zu trauen, hab dann aber doch gelassen, weil ich es nicht hätte komplett durchziehen können.

Alles in allem ein Gewinn für mich und ich habe wirklich keine Angst mehr vor dem Epilieren, denn mit dem Wet & Dry ist das ruck, zuck erledigt. In diversen Kundenbewertungen konnte ich lesen, dass Damen Probleme mit der Akkulaufzeit hatten, dazu kann ich jetzt noch nichts sagen, da ich ihn erst seit Anfang Jänner in Verwendung habe, aber bisher schnurrt er wie ein Kätzchen, wobei nein, meine Kätzchen schnurren viel, viel schöner.

braun-epilierer-silk-epil-3