Vor zwei Jahren bin ich mit einer Freundin auf der Mariahilferstraße bummeln gewesen. Vor einem Hunkemöller Store ist sie stehen geblieben und hat mir verraten, dass sie ihre schönste Wäsche hier gekauft hat. Wir haben eine Runde in dem Laden gedreht, doch es war einer dieser Tage an dem ich nicht zum  Shoppen aufelegt war.

Die Suche nach der perfekten Wäsche

Wäsche, im speziellen BHs, zu kaufen ist für mich genauso mühsam wie Jeans zu kaufen – meine persönliche Mission Impossible. Letzten Winter durfte ich in der Hunkemöller Filiale im Auhofcenter die Erfahrung machen, dass die passende Wäsche zu finden, mit kompetenter Beratung, richtig Spaß machen kann.

An diesem Tage habe ich drei BHs und die dazu passenden Höschen gekauft.  Und eins sag ich euch: mit schöner Wäsche fühlt man sich auf einmal unglaublich sexy und selbstbewusst. Deswegen ist es eigentlich schade, dass auch ich in der Früh meist zum gleichen nude Alltags-BH und String greife.

Die Qual der Wahl

Die Möglichkeiten bei Hunkemöller sind quasi unendlich: von String, über Panties, bis hin zu normalen Slips ist alles drin. Auch bei den BHs könnte die Auswahl – vor allem bei Hunkemöller – kaum größer sein. Mit Spitze, ohne Spitze, Push-Up, oder schlichter Alltags-BH: für jeden ist etwas dabei. Aber nicht nur Unterwäsche, sondern auch hinsichtlich Pyjamas, Hausgewand, Beachwear und kuscheligen Bademänteln bin ich dort schon fündig geworden. Meine liebste weiße Sommer Hotpants ist zum Beispiel von Hunkemöller.

Einen wunderschönen, verführerischen, schwarzen Spitzen Kimono habe ich mir vergangenen Oktober beim letzten WOMAN Day geholt und meine Lieblingspyjamahose (altrosa Stoff mit schwarzer Spitze darüber) ist ebenfalls von dort.

Mein Geheimtipp bezüglich Unterwäsche

Mittlerweile ist Hunkemöller meine erste Anlaufstelle für mich, wenn ich auf der Suche nach schöner Unterwäsche bin. Auch wenn ich so einen Besuch eher planen muss und nicht die spontane Käuferin bin, habe ich dennoch jedes Mal große Freude, dass man dort so gut und geduldig serviciert wird – einen Besuch also jedenfalls wert.