Der Winter hat uns also wieder fest im Griff… fast hatte ich schon die Hoffnung, dass es bei diesen milden Temperaturen bleiben würde, denn obwohl ich im Winter geboren bin (12. Dezember), gibt es für mich keine andere Jahreszeit die mich so sehr ankotzt. Ich friere immer leicht und habe permanent kalte Hände, was mich persönlich weniger stört, aber sobald ich eine Person berühre gruselt es sie und ich kann mir Sprüche von wegen „eiskaltes Händchen“ anhören.

outfit_1

Für mich sind Winter ohne UGGs und Moncler Mantel schon lange nicht mehr denkbar, leider sind diese warmen Weggefährten nicht für jedes Office geeignet, bzw. nicht immer gerne gesehen. Was ich nicht ganz verstehen kann, denn jeder hat ein Recht auf warme Füße und SO hässlich, wie die Männer immer tun, sind sie nun wirklich nicht.

Stiefletten > UGGs?

Logisch, unserer Haltung und der Optik unseres Beines tun sie keinen Gefallen, da sind Stiefletten wie jene im Bild von eindeutig größerem Vorteil. Mit einem Mal gehen und stehen wir aufrechter, unser Popsch wird leicht angehoben und irgendwie wühlen wir uns gleich sexier. Dennoch ziehe ich UGGs den feschen Stiefletten in der Kalten Jahreszeit jederzeit vor.

Was im Winter ebenfalls nicht fehlen darf, ist ein warmer, kuscheliger Schal, den man sich gefühlte hundert Mal um den Hals schlingen kann und den ich dann auch oftmals im Büro um lasse.

outfit_31

Im Großen und Ganzen versuche ich eine Mischung als sloppy und office-chic hinzubekommen, wandle manchmal aber auf einem schmalen Pfad meinen Chef in die Verzweiflung zu treiben und das als Office, das die Agentur doch repräsentieren soll, Sappalott!

Mein Problem ist einfach, dass ich es psychisch einfach nicht schaffen würde mich jeden Tag in Bluse und Blazer zu zwängen. Darum werde ich weiterhin in meinem gemütlichen Winter / Office Look im Büro aufschlagen (natürlich ohne Fetzen-Jeans!).

outfit_41outfit_51

Pics by Ellen N.

Scarf & Blazer: H&M // Shirt: Tally Weijl // Jeans: H&M // Boots: Zalando // Bag: Longchamp // Watch: Michael Kors