Ich war immer ein großer Fan der Gesichtspflege von Kiehls. Das habt ihr auch meinen diversen Blogposts zu dem Thema entnehmen können. Ich liebe Kiehls nach wie vor, nur hat es den Anschein, dass meine Haut nach vier Jahren Pflegeroutine mit deren Produkten immun dagegen geworden ist. Oder meine Haut hat sich in den letzten vier Jahren einfach so verändert, dass sie trotz hochwertiger Kiehls Produkte nun wieder stärker zu Unreinheiten neigt.

Der Clinique @ Home Beratungsabend

Da war ein perfektes Timing als Marina von Wassermilchhonig mich Ende Mai zu ihrem Clinique @ home Beratungsabend eingeladen hat. Die Beraterin hat sich ausgiebig Zeit genommen die Haut eines jeden einzelnen von uns zu analysieren und hat offenbar einen guten Job gemacht. Denn nach zwei Monaten konstanter Verwendung meiner Clinique Pflegeprodukte hat sich meine Haut beruhigt und sieht um Welten besser aus.

Für alle die nun auch interessiert an Clinique Produkten sind und eher ölige Haut haben möchte ich meine Produkte gerne näher unter die Lupe nehmen. Das Motto meiner Hautpflege ist Tiefenreinigung und Feuchtigkeit, aber bitte ohne Öl, denn das verstopft meine Poren und führt erneut zu Unreinheiten.

Schritte zu gesunder, reiner Haut

  1. Reinigung: Als Gesichtswaschlotion verwende ich  das Blackhead Solutions 7 Day Deep Pore Cleanse & Scrub. Wobei ich hier den Scrub, also Peeling-Effekt, nicht mitbekomme.
  2. Tonic: Mein Gesichtswasser ist die Anti-Blemish Solutions Clarifying Lotion. Sie ist recht scharf und brennt ein kleines bisschen. Dadurch habe ich das Gefühl, dass der gesamte Schmutz der in der Luft liegt gründlich entfernt wird.
  3. Pflege: Das Moisture Surge Hydrating Supercharged Concentrate hält was es verspricht. Er sorgt für einen sofortigen Frische-und Feuchtigkeitskick. Da es auf Gel-Wasser-Bassis konzipiert wurde, ist es optimal für meine ölige Haut. So verstopft es die Poren nicht, sondern spendet lediglich reichlich Feuchtigkeit.