Wie ihr wisst, habe ich mir Ende 2016 endlich den Traum einer Eigentumswohnung erfüllt und habe seit dem das Glück ein eigenes kleines Homeoffice inklusive Mini Foto-Studio mein Eigen zu nennen. Ich hatte den Traum sämtliche Blogbeiträge in meinem Homeoffice zu verfassen, doch nun wohne ich ein bisschen mehr als ein Jahr in dieser Wohnung und kann an einer Hand abzählen wie oft ich tatsächlich in meinem Homeoffice gesessen bin.

Das muss sich ändern!

Am Esstisch oder auf der Couch zu arbeiten ist auf Dauer keine Lösung. Darum habe ich mir Gedanken gemacht, was ein gutes Homeoffice auszeichnet und bin dabei auf der Website von Kaiser+Kraft fündig geworden. Die haben nämlich nicht nur alles rund um das Thema Heimwerken, sondern auch tolle Homeoffice Produkte.

Meine Must-Haves für das perfekte Homeoffice

  • Ganz wichtig sind mir Pflanzen in meinem Office, denn sie machen es ein bisschen freundlicher und vor allem einladender. Das ist mit zwei Kätzchen nicht immer ganz einfach, denn viele hübsche Pflanzen sind für die beiden leider giftig, aber wenn man gründlich recherchiert findet man eine schöne, passende Alternative.
  • In letzter Zeit ist mir immer mehr bewusst geworden wie wichtig ein hochwertiger, ergonomischer Bürosessel ist. Ich habe ja ohnehin immer wieder Probleme mit meinem Rücken, daher habe ich mir geschworen bei meinem neuen Homeoffice in einen richtig guten Bürosessel zu investieren.
  • Meine Oma hat schon gewusst, dass ausreichend Licht wichtig ist, denn „sonst ruinierst du dir deine Augen!“. Deswegen muss auch eine neue Schreibtischlampe her – vorzugsweise in schlichtem Weiß.
  • Der Schreibtisch ist ebenfalls ein nicht unbedeutender Faktor, wenn  es um Ergonomie geht, darum richte ich mich auch hier nach Qualität. Wie oft kauft man sich schließlich einen neuen Schreibtisch und mein alter von IKEA ist echt schon ziemlich mitgenommen.
  • Mein persönliches Highlight ist ein Wand-Monatsplaner, auf dem ich endlich strukturiert eine Übersicht habe wann ich einen Beitrag zu welcher meiner Blog Kategorien – also Beauty, Fashion, Lifestyle, Sport, Food und Interior – online stellen könnte.

Diese paar Punkte sind aus meiner Sicht essenziell. Wenn man sein Office nach Yin und Yang einrichten möchte, sollte man den Rücken zum Beispiel nicht zur Türe gerichtet haben, was bei mir jedoch der Fall ist. Zum Glück bleibt das jedem selbst überlassen. Ich hoffe mit diesen Essentials mein Office nun doch öfter zu nutzen.