Wofür sind Samstage gemacht? Genau, für Mädels-Shopping-Trips! Mit anschließender Völlerei beim Chinesen versteht sich. Dieses Outfit ist für derartige Anlässe eines meiner liebsten, denn es ist schlicht, bequem und was am wichtigsten ist: ich fühle mich pudelwohl darin.
Besonders solche Cardigans ohne Verschluss, die leicht wie ein Wasserfall durch den Wind fliegen, liebe ich besonders. Diesen hier sogar so sehr, dass ich ihn mir in Grau und Creme gekauft habe.

Findet ihr eigentlich, dass man Jeggings auch in die Arbeit anziehen kann? Oder sind sie dort komplett fehl am Platz? Ich bin mir da noch nicht sicher, vielleicht liegt es aber auch nur daran, dass ich mir in einem solchen Outfit so wohl fühle und mir noch nicht klar darüber bin, ob das für die Arbeit angemessen ist oder nicht.

Versteht mich nicht falsch, jeder sollte tragen dürfen was er/ sie will, nur ist der Beruf meistens mit einem gewissen Kleidungsstil verbunden. Ich würde schon sagen, dass ich in unserem Office ein wenig aus der Reihe tanze mit meinen lockeren Outfits, da die meisten Projektleiter immer etwas chicer angezogen sind, aber bisher hat sich zum Glück noch niemand beschwert.

Pics by Barbara P.
Cardigan: H&M
Shirt: H&M
Jeggings: Calzedonia
Shoes: Convers
Bag: Longchamp
Necklace: Tiffany
Watch: Fossil