Wieder eine Mittagspause „sinnvoll“ genutzt: Mittagessen mit einer neuen Freundin, welche mir dann auch gleich die Ehre erwiesen hat diese Outfit Post Fotos zu schießen. Zum Glück bin ich mit Freundinnen gesegnet die für mein Hobby, das Bloggen, Verständnis haben, ohne Fernbedienung ist es nämlich etwas schwer sich selbst für Outfit Posts zu fotografieren, aus diesem Grund habe ich begonnen 3 Days 3 Outfits Fotos von mir auf Instagram zu posten. Es ist ganz nett sich nach einer Zeit alle Einträge und Outfits im Überblick anzusehen.

Jedenfalls habe ich mich mit Barbara getroffen und wir haben bei Maschu zu Mittag gegessen. „Orientalische Spezialitäten“ verspricht viel und man erwartet wohl kaum traditionell österreichische Fleischlaibchen und Schnitzel auf der Speisekarte zu finden, was jedoch der Fall war. Da das Mittagsmenü (Tomatensuppe und Putengeschnetzeltes) ausgefallen ist, haben wir uns für die besagten Fleischlaibchen und Schnitzel entschieden. Hinterher haben wir uns dann auf die Suche nach einer netten Location für die Fotos gemacht und dieses Haus im Altbau Stil gefunden, es war offen also haben uns ganz frech hineingestohlen und diese Fotos geschossen.
Ich trage die Haare nur für diese Fotos offen, denn bei der derzeitigen Wetterlage – versteht mich nicht falsch, ich liebe den Sommer, nur ohne Klimaanlage ist es teilweise wirklich unlustig – ist es ein Ding der Unmöglichkeit meine Haare offen zu tragen, einfach viel zu heiß! Und genau aus diesem Grund ist auch dieses Kleid so perfekt: es sieht süß aus und ist wirklich angenehm luftig! Einzige Schwierigkeit: ein Kleid mit langem Zipp am Rücken schließen, wenn keine Ankleidehilfe anwesend ist und man selbst nicht besonders gelenkig ist, aber ein Gummiband, welches am Zipp von mir befestigt wurde hat das Problem gelöst.
Wie schließt ihr eure Kleider in so einem Fall?
Kleid: Tally Weijl
Tasche: Louis Vuitton
Schuhe: Marc Jacobs
Armband: Taro Collection
Uhr: Raymond Weil
Ring silber: Pandora
Ringe Gold: „Erbstücke“ meiner Mutter