Oft werden wir BloggerInnen gefragt welches Fotoequipment wir benutzen und zugegeben, ich lese diese Art von Posts bei anderen Bloggern immer sehr gerne, weil mich einfach interessiert was die anderen so benutzen.


Hinterher gehe ich mich dann meistens eine Runde für meine Sony Alpha 300 genieren. Versteht mich nicht falsch, ich liebe sie und möchte sie, seit ich sie habe (drei Jahre mittlerweile), nicht mehr missen.

Jedoch ist die Tatsache, dass Nikon und Canon weitaus verbreiteter und beliebter sind nicht komplett an mir vorbei gegangen.

Auf der anderen Seite habe ich auch immer wieder gelesen, dass es nicht auf den „Body“ sondern in erster Linie auf das Objektiv und dann im weiteren Sinne auf die manuellen (!) Einstellungen ankommt.

Zugegeben, ich bin bei den manuellen Einstellungen auch noch relativ neu, aber ich schwöre euch, dass es sich wirklich auszahlt sich mit seiner Kamera auseinander zu setzen, denn man braucht mit den richigen Einstellungen weit weniger Post Production.

Lange Rede kurzer Sinn, hier meine Liste meiner „Toys“:

1) Zum ersten natürlich meine Kamera selbst, eine Sony Alpha 300

2) Mein liebstes Makro Objektiv : Sony SAL50F18 1,8 / 50mm SAM Sony Portrait Objektiv. 
Seit ich dieses Objektiv besitze ist die (Foto)Welt eine andere, zumindest für mich.

3) Das Standardobjektiv, welches mit der Kamera zusammen kam, ebenfalls von Sony. Mit diesem Objektiv habe ich zwei Jahre fotografiert und ich meine wirklich nur damit.

4) Das alte Stativ wurde letztens durch ein neues, extra leichtes von Sony ersetzt.

Bildquelle: www.Amazon.de

5) Und zum Schluss mein absolutes Lieblingsteil: mein Fotolichtzelt! Es ist 41cm x 41cm groß, leicht auf- und abzubauen und war für die Ergebnisse, welche ich dadurch erhalte wirklich seinen Preis von 50€ wert. Ich sage euch ganz ehrlich: ich würde es jederzeit wieder kaufen und ich habe es bisher nicht eine Sekunde bereut, auch wenn der erste Aufbau furchtbar kompliziert wirkt, so ist es umso einfacher je öfter man es auf- und abbaut. Wenn ich nicht zwei furchtbar neugierige Kätzchen daheim hätte, würde ich es glatt aufgebaut stehen lassen.

Wunschliste:
  • Aus meiner Sicht muss ich gestehen, dass ich mit meinen Outfit Posts noch gerne spontaner wäre und mir aus diesem Grund einen kabellosen Fernauslöser wünschen würde. Für meine Kamera einen passenden zu finden ist nicht wirklich einfach.
  • Ferner haben mir befreundete Bloggerinnen Reflektoren ans Herz gelegt, was wirklich Sinn macht wenn man eine fixe Person hat sie einen ablichtet. So lange ich diese Person nicht habe, machen die daher leider wenig Sinn.
  • Für den Fall wieder nach Südafrika zu reisen und an einer Safari teilzunehmen, wäre ein Teleobjektiv eindeutig mein fixer Begleiter, dem entsprechend steht auch das auf meiner Wunschliste.