In manche Sachen sollte man – wie ich schon öfter geschrieben habe – investieren, wie zum Beispiel in gute schwarze Sonnenbrillen. Einmal die das richtige Modell gefunden, ist sie für viele Jahre ein treuer Begleiter.
Meine liebe Freundin Madeleine hat sich für ein etwas hochpreisigeres Modell des Labels Prada entschieden, wohingegen ich meine „Sunnies“ von Guess, welche ich mir in Kapstadt gekauft habe, nicht mehr missen möchte. 

Ich finde es sehr interessant, wie sehr die Sonnenbrille vom gesundheitlichen Faktor mit den Jahren immer mehr zum Trend avanciert ist. Könnt ihr euch zum Beispiel Karl Lagerfeld OHNE Sonnenbrille vorstellen? Also ich nicht!
Oder erinnert ihr euch noch daran, als Paris Hilton nur mehr in pinken Joggern, mit UGGs, großer Sonnenbrille und Chihuahua auf dem Arm auf die Straße ging? Sonnenbrille war ein MUST.

Die Modelle der Hersteller wandeln sich immer wieder, jedoch sind die Aviator und die Wayfarer von Ray Ban unbestritten die weltweit erfolgreichsten Sonnenbrillen. Ich persönlich trage als zweite Wahl, oder im Sommer eigentlich vermehrt (weil mir schwarz zu manchen leichten Sommeroutfits einfach zu hart ist) meine New Wayfarer.

Mit Ray Ban assoziiere ich Qualität, Kult und amerikanische Piloten aus der Kriegszeit, was vielleicht daher kommt, dass Ray Ban die erste Firma war, welche Sonnenbrillen speziell für Piloten entwickelte bzw. so entwickelte, dass die Aviator als erste Sonnenbrille die UV-Strahlen bannte und Piloten generell mit der klassischen, verspiegelten Aviator abgebildet wurden.

Das sind für mein Empfinden Gründe dem Unternehmen zu vertrauen und gerne Geld dafür auszugeben, denn schließlich tut man seinen Augen nichts Gutes, eine günstige 1 Euro Brille ohne UV-Lichtschutz zu kaufen ohne zu bedenken welchen Schaden solche Brillen anrichten können.

Welche ist eure liebste Sonnenbrille?