Da ich oft bis 18 Uhr im Büro bin und dann in letzter Zeit des öfteren noch im Fitness Studio, ist es schon mal schnell 20Uhr bis ich daheim bin. Komplett ausgepowert habe ich natürlich keine Lust mehr Gott weiß für Leckereien in der Küche zu zaubern, deswegen muss es schnell gehen. Was ich mir an dieser Stelle gerne mache? Ganz einfach: Zitronen Risotto mit Grana!

Risotto! Da muss man doch ewig daneben stehen und ununterbrochen rühren…

…hör ich jetzt einige von euch stöhnen. Aber geh! Sag ich dazu. Ich war schon immer ein Mikrowellen-Kind und werde vermutlich auch immer eines sein. Ich habe ja sogar ein Monat in meiner Wohnung ohne Küche gelebt, als ich von zu Hause ausgezogen bin, also ja, das geht!

Das Risotto Rezept

Was ihr benötigt:

  • 1 Zitrone
  • 1 Teil Risotto Reis
  • 3 Teile Wasser
  • 1 Gemüse Würfel (noch besser ist natürlich frische Gemüsesuppe)
  • Salz & Pfeffer
  • Grana gerieben (Menge nach Geschmack)
  • Kräuter (frisch schmecken sie freilich leckerer)

So geht’s:

Es ist wirklich sehr simpel: ihr gebt einen Teil Risotto Reis (Kaffee Tasse z.B.) und drei Teile Wasser – Risotto Reis nimmt sehr viel Wasser auf, daher verwende ich hier statt den üblichen zwei Teilen, drei Teile Wasser – in einen mikrowellengeeigneten Topf. Nun fügt ihr eine Brise Salz und einen Gemüsewürfen hinzu und schmeisst das Ganze für 20 Minuten, ohne Deckel, in die Mikrowelle.

Nach 10 Minuten könnt ihr mal kurz unterbrechen und druchrühren. Nach 18 Minuten rühre ich nochmals um und füge sowohl den geriebenen Parmesan, als auch die Kräuter hinzu. Wenn die 20 Minuten um sind kommt nun auch noch der Saft einer Zitrone dazu und ein wenig Pfeffer. Fertig ist die Hexerei!

Der faule Schweinehund

Falls ich allerdings mal wieder so richtig, richtig schweinchen faul bin und mich nicht mal das freut, oder der Hunger viel zu groß ist, habe ich mich auch schon dabei ertappt am Weg vom Fitness Studio nach Hause einfach etwas bei Mjam.at zu bestellen. Dann wird es eben ein Mango Hühnchen Curry von Biofrische, schmeckt auch irre lecker und ich rede mir gerne ein, dass es zumindest ein bisschen gesünder / schlanker ist.