Wie ihr  vielleicht gelesen habt muss ich derzeit mit dem Kayla Itsines Bikini Body Programm pausieren, weil ich es geschafft habe eine Sehnenscheidenentzündung am rechten Fuß zu bekommen, das kommt wohl davon wenn man zu schnell zu viel von seinem Körper fordert. Was aber nicht heißt, dass ich weiterhin versuchen möchte mich so gesund wie möglich zu ernähren.

jar_1

Ich war eigentlich nie ein großer Salatessen, denn „ich bin ja kein Hase“, aber mit dem Alter habe ich einzelne Salate für mich entdeckt und esse mittlerweile sehr, sehr gerne die klassisch, italienische Variante mit Tomaten und Mozzarella. Seit ich meine Ernährung großteils umgestellt habe, kombiniere ich dazu noch Sonnenblumenkerne und gekochten Quinoa.

Retro-Trend Einmachglas

Und da das Auge ja bekanntlich mit isst muss mein Salat auch hübsch verpackt sein, total schwachsinnig eigentlich, weil am Ende landet er gut durchgemischt sowieso auf dem Teller / in einer Schüssel, aber auch ich bin nun im Retro-Fieber. Einmachgläser sind so hip wie nie und erfreuen sich selbst als Trinkbecher mit Henkel und Strohhalm immer größerer Beliebtheit.

Einmachgläser gibt es in zwei Ausführungen: da wäre die Variante mit den Schnappverschlüssen und Gummiring oder ganz simpel mit Schraubverschluss. Beides findet ihr zum Beispiel bei Edinger. Meine Oma hat immer die Einmachgläser mit Schnappverschluss und Gummiring gehabt und wenn ich mich richtig erinnere ist ihr das Fisolengemüse, oder die Kartoffelsuppe am Weg ins Freibad (mit der kleinen Nadja an der Hand) nie ausgeronnen. Alleine diese Erinnerung wäre eigentlich genug Grund für mich mir ein derartiges Einmachglas zuzulegen, aber aus einer spontanen Handlung habe ich mich diesmal für die Schraubverschlussvariante entschieden.

Salat in a jar

Einen kleinen Tipp am Rande zum Thema Salat in a jar habe ich dann noch für euch: Wenn ihr euren Salat in einem Einmachglas mitnehmen wollt, füllt zuerst das Dressing in das Glas und schlichtet dann die „schwereren“ Zutaten in das Glas, um ganz oben den Salat- oder meinem Fall Ruccola und Basilikumblättern genügend Platz zu lassen. Mahlzeit!