Der Bikini Figur Trend aus den USA: Shirataki Nudeln – Pasta schlemmen und trotzdem die Traumfigur erreichen, aber kann das wirklich sein?

IMG_7096-Kopie Shirataki Nudeln

Mädels, lasst uns ehrlich sein: Nichts ist besser als ein Mädels-Abend mit der besten Freundin, einem richtig schnulzigen Girlie Film und einer diesen Portion Pasta Asciutta! Doch, habt ihr deswegen auch schon mal den ganzen Tag sonst nichts gegessen, einfach um die Kalorienbombe / Kohlehydratbombe die auf euch zukommt nur halb so schlimm wirken zu lassen?

Tja,genau DAS ist die falsche Einstellung. Diejenigen unter euch die mit Kayla Itsines trainieren und ihr auf Facebook & Instagram folgen haben vielleicht kürzlich ihren Vergleich zum Thema Körper und Pflanze gelesen. Sinngemäß ging es darum, dass unser Körper Licht und frische Luft aber eben auch Nahrung benötigt. Stellt man ihn in eine Ecke und achtet nicht darauf, tut man sich somit nichts gutes. Dem entsprechend gilt es zu essen, nämlich das Richtige. Und wer wie ich nicht auf Pasta verzichten kann/ will findet in Shirataki Nudeln vielleicht eine Alternative, denn diese Wundernudeln kommen bei 100g auf nur 14kcal.

Dazu habe ich ein kleines Rechenbeispiel für euch:

Produkt Menge Kcal
Barilla Spaghetti Nr. 1 100g 356
Gemischtes Faschiertes 100g 224
Pasta Asciutta Basis 100g 317
Shirataki Nudeln 100g 14

Wenn man davon ausgeht, dass eine Tasse gemischtes Faschiertes ca. 400g (896 kcal) hat, man ein Päckchen der Basis verwendet (222 kcal weil eine Packung 70g hat), man pro Person mit 100g Spaghetti rechnet (356 kcal) und dann die Hälfte davon isst, wären das 915 kcal.

Shirataki Nudeln als schlanke Lösung

Ok, ich gebe zu, dass das dann eine ziemlich große Portion wäre und ich das Faschierte meistens auf drei oder vier Mal esse (die Reste friere ich portionsweise ein) aber es ist trotzdem gewaltig. Verglichen mit Shirataki Nudeln kommen wir auf mehr oder weniger schlanke 573 kcal, was ein eindeutiger Unterschied ist. Außerdem hat ist man von „normalen“ Nudeln meist nicht lange satt, Shirataki Nudeln sättigen hingegen sehr und längerfristig.

An dieser Stelle möchte ich sagen: ja, ja ich weiß Kalorien zählen ist nicht des Rätsels Lösung und die Verwendung einer Basis ebenfalls nicht, aber ich wollte auch aufzeigen wie enorm der Unterschied zwischen diesen beiden Nudelarten ist. Die Nudeln sind komplett geschmacklos, nehmen den Geschmack der Sauce aber sehr gut an, der einzige wirkliche Nachteil ist die Konsistenz, denn die ähnelt eher komplett verkochten Spaghettis.

Wo bekommt man Shirataki Nudeln eigentlich?

Ich habe meinem in einem Asia Shop in der Zieglergasse gekauft, dort kostet das Päckchen Shirataki Nudeln 2,69€ – ein stolzer Preis, aber was tut man nicht alles für die Bikini Figur?