Vor kurzem war ich bei dem Event von Shan´shi eingeladen und durfte im Asia Himmel schweben. Besonders angetan hat’s mir dabei, neben der leckeren Kokossuppe namens Tom Kha, das Dessert. Kokosreispralinen auf Mangospiegel – ein Traum!

Asia Cooking leicht gemacht dank Shan`shi

Ich musste sofort nach dem Rezept fragen, denn asiatische Küche schmeckt mir total gut, solang ich dabei keinen Fisch oder sonstiges Seafood essen muss. Leider habe ich mich bisher nicht so recht darüber getraut ernsthafte Versuche asiatisch zu kochen zu starten. Das kann man auch sehr gut erkennen, wenn man sich bisherige Beiträge meiner Food Kategorie ansieht.

Der Vortrag am Event von Shan´shi, wie einfach zubereitet leckeres, asiatisches Essen sein kann, hat mich sehr inspiriert, deswegen wollte ich unbedingt probieren, ob ich die köstlichen Kokosreispralinen auf Mangospiegel selbst hinbekomme.

Zutaten für 4 Personen
• 400 ml Shan´shi Kokosmilch
• 100 Gramm Reis (nach Belieben, ich empfehle Risottoreis, weil der von Haus aus dazu tendiert matschig zu sein)
• 300 ml Vollmilch
• 3 – 4 Esslöffel Zucker (ob Kristall- oder Staubzucker ist euch überlassen)
• 1 große Dose Mangoscheiben
• Kokosflocken

Zubereitung der Kokosreispralinen auf Mangospiegel

1) Reis 30 Minuten in warmem Wasser einweichen
2) Reis abseihen und zerdrücken bis der Reis bricht
3) Milch, Kokosmilch und Zucker aufkochen
4) Reis beifügen und ca. 30 Minuten auf kleinster Flamme kochen lassen bis eine breiige Masse entsteht (ACHTUNG immer wieder gut umrühren, damit nichts anbrennt!)
5) auskühlen lassen und die Masse mit feuchten Händen zu Kugeln rollen. Anschließend in Kokosflocken wälzen
6) Mangoscheiben abseihen und die Früchte dann mit dem Pürierstab zu einer dickflüssigen Masse verarbeiten. Bei Bedarf etwas Zitronensaft hinzufügen
7) Mangomark in der Mitte des Tellers anrichten, Reiskugel(n) daraufsetzen und eventuell mit frischen Früchten garnieren.

Wie ihr seht schauen die Kokoreisspralinen auf Mangospiegel für den Laien viel extravaganter aus als sie in Wirklichkeit von der Zubereitung her sind. Ich wünsche euch gutes Gelingen und ein kleiner Tipp am Rande: leicht gekühlt schmecken die Pralinen noch besser!

Author

Write A Comment

Time limit is exhausted. Please reload CAPTCHA.