Bildquelle: www.ottoversand.at

Wisst ihr was ich total schade finde? Dass man zwar in Modeschulen einiges lernt, jedoch kein extra Fach mit „Mode Geschichte“ oder etwas vergleichbaren hat. Also zumindest hatten wir es nicht an der Modeschule Michelbeuern. Aus diesem Grund möchte ich heute eine neue Reihe auf meinem Blog starten: Fashion History!
Den Anfang macht die Geschichte um Levi Strauss, denn wusstet ihr, dass er als Erfinder der heute von uns so oft getragenen und geliebten Jeans ist? Die Jeans ist nicht mehr aus unseren Kleiderschränken wegzudenken, jedoch wurde sie nicht als Fashion Item, sondern als strapazierfähiges Kleidungsstück für Goldschürfer von Levi Strauß aka Löb Strauss.

Ja, der Erfinder dieser bekannten Marke hatte ein derart eigenartigen Namen und wurde 1829 in der Nähe von Bamberg geboren. Seine Familie wanderte jedoch noch während seiner Kindheit nach Amerika aus.

1853 folgte Levi Strauss dem Ruf des Goldrausches, welcher sich zu dieser Zeit immer weiten in den USA verbreitete und zog nach San Francisco. Zusammen mit seinem Schwager und seinem Bruder gründete er dort einen Handel für Stoffe und Nähzubehör.
Levi Strauss war dies aber nicht genug, er verkaufte die Waren ebenfalls an die Goldgräber vor Ort und fand schon bald heraus, dass die Goldgräber bei ihrer harten Arbeit besonders strapazierfähige Hosen benötigten und lies solche aus segeltuchartigem Stoff  anfertigen.
Jacob Davis war ein Schneider, welcher auf Levi Strauss zukam und dessen Idee es war die Nähte der Hosen mit Nieten zu verstärken um sie robuster zu machen. Strauss ersetzte den segeltuchartigen Stoff schließlich durch Denim, verstärkte die Ecken der Taschen ebenfalls mit Nieten und zusammen meldeten sie1873 Patent für diese Konstruktion an. Die Jeans war geboren!
Durch den zweiten Weltkrieg kamen die Jeans, dank amerikanischer Soldaten welche diese trugen, nach Europa. Die Jeans hatten keinen leichten Start bei uns, sie galten zeitweise als Zeichen des Protests gegen Tradition und Autorität.

Doch namhafte Filmstars wie Marlon Brando und James Dean steigerten den Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad immer mehr und so wurden 1948 die ersten Jeans in Europa und 1953 die ersten Jeans für Damen gefertigt.

Heute gibt es Jeans in jeder Farbe, Form und Waschung fast überall zu kaufen. Meine letzte habe ich mir bei Otto Versand gekauft. Sie sind ein fixer Bestandteil unseres Kleiderschrankes und seit einigen Jahren auch (sofern nicht komplett zerfetzt) auch bürotauglich. 

Ich persönlich trage sehr gerne Jeans und könnte mir ein Leben ohne kaum vorstellen, denn sie sind strapazierfähig und sehen einfach cool aus. Gerne investiere ich auch hier in ein teureres Stück und trage es bis es mir förmlich in Fetzen vom Leib hängt und selbst die Schneiderin es nicht mehr retten kann.