Kaum zu glauben aber wahr: es ist schon wieder eine Woche um und somit habe ich am Montag, 25. August 2014 meine Woche 3 mit dem Kayla Itsines Bikini Body Programm gestartet. Woche 3 starte ich mit 58,6 Kilo (zu Beginn von Woche 2 waren es noch 59,4 Kilo). Bikini Body Programm klingt blöd oder? Also nicht der Name selbst, aber irgendwie blöd, dass man / ich damit im August anfange, wo der Sommer sich schon langsam wieder verabschiedet.

Naja, am Ende mache ich es nicht für jemand anderen (sich für den Partner schlank hungern bzw. sporteln finde ich sowieso Schwachsinn) und mir geht es bekanntlich primär nicht darum schlank zu sein, sondern vielmehr fit und gesund zu sein.

„Du strahlst ja richtig!“

Diese vergangene Woche 2 hat eine Freundin zu mir gesagt: „Du strahlst ja richtig!“ Meine nüchterne Antwort war nur: „So ein Blödsinn, das bildest du dir ein…“. Aber sie hat darauf bestanden, dass ich irgendwie gesünder aussehe und auch meine Haut viel besser ist. Hm, Tatsache oder nicht, ich fühle mich zugegeben nicht merklich besser / schlechter als zuvor, aber ich kann jedenfalls behaupten, dass ich in dieser Woche nicht mehr so leicht einen Muskelkater bekommen habe und das obwohl ich sehr wohl trainiert habe wie ihr meinem Plan entnehmen könnt.

Mungosprossen statt Mikrowellenpopcorn

Das Essen ohne bzw. mit den richtigen Kohlehydraten fällt mir irgendwie gerade nicht so schwer, auch wenn ich mal ein bisschen umbegeistert an meinem Veggie Wrap knabbere und in Gedanken bei meiner geliebten Prosciutto Pizza bin. In Woche zwei habe ich versucht so gut es geht Kohlehydrate zu meiden und habe mir schon ein Rezept für ein Protein Brot von The 18th District zur Seite gelegt – das nach zu backen steht eindeutig auf meiner TO DO Liste.

Am Abend gibt es zum Knabbern neben den liebsten Fernsehserien nun Mungosprossen anstelle von Mikowellenpopcorn, die ich doch eigentlich so gerne esse, die aber nun – dank diesem Artikel – bis auf weiteres auf meiner Black List stehen, mal sehen wie lange ich das aushalte.

Schokolade ist ein anderes Thema: in Maßen (siehe Plan) wird es wohl ok sein denke ich, da Kayla Itsines in ihrem Ernährungsplan sogt wie täglich auch einen Teelöffel Erdnussbutter zulässt.

Kayla Itsines – Leg Raises WTF?!?

Letzte Woche habe ich gelernt, dass ich ums Verrecken keine Push Ups schaffe, arbeite aber zurzeit mit Damenliegestütz daran. In Woche zwei musste ich lernen, dass Leg Raises bei Gott nicht so leicht sind wie sie auf den hübschen Bildchen aussehen. Irgendjemand Vorschläge wie man das am Besten schafft??

Außerdem mag ich keine Sumo Squats und schon gar keine Jump Squats, ich addiere die Anzahl der Sumo und Jump Squats zu der, der normalen Squats und belasse es dabei.

Da ich immer noch keine Push Ups schaffe wiederhole ich andere Übungen dafür öfter. Projekt GET FIT geht weiter und ich bin gespannt was in Woche drei auf mich wartet.

week_2_plan_kayla itsines